Die Helden unserer Zeit – Wir werden sie uns merken.

Dieser Platz gehört den aufgeklärten Geschäftsinhabern

Statements & Berichte von Inhabern zum Corona-Maßnahmen Irrsinn!

Unterstützt die untenstehenden Menschen/ Unternehmer; nicht sofort durch finanzielle Überweisungen ohne Rücksprache, sondern nehmt mit ihnen Kontakt auf, um zu Fragen was ihr wie tut könnt. „Vernetzt euch – auch über Telegram“. Denn: Vielleicht braucht/ will der/ die Betroffene eure Hilfe erst nach dem „Insolvenz-durch-Bußgeld-Terrorismus“ der durch Politik und Ordnungsämter jetzt wegen „Auf-Machen-Öffnungen“ losgetreten wird – gegen jeden Sinn und Verstand. Die meisten Menschen (die solche Maßnahmen) dann durchziehen sind einfach Mitläufer, wie es sie schon früher in der Geschichte gegeben hat. Gebt jedoch nie die Mühe auf ihr Gewissen zu erreichen!

Du bist Inhaber eines Geschäftes?

Dann nutze das Formular auf der Startseite und schreibe uns dein Statement, z.B. Aussage zur (irrsinnigen) Maskenpflicht, anderen Maßnahmen, Tipps für andere Inhaber oder was du hier sonst öffentlich lesen willst! 🙂 Geh mit gutem Beispiel voran und stehe mit deinem Namen dazu! 🙂

Als ein erstes Testimonial (dem Video entnommen) wollen wir die Erfahrung eines Restaurant-Inhabers schildern, die zeigt, das mit massivem Druck (der aber rechtlich hatlos ist!) gearbeitet wird.

Hinweis auch von Partnern (Stets aktuell in deren Telegram Channel)

„…mit dem Entschluss, dass wir unsere Mitarbeiter ohne Masken haben arbeiten lassen. … die laufen zwischen 20 und 35k Schritten am Tag … körperlich anstrengende Arbeit. Wir haben es probiert. …. Weder eine schriftliche Ermahnung… Wir haben keinen Bußgeldbescheid erhalten… Die wollten dann den Betrieb schließen… hab den Rechtsanwalt angerufenDann waren wir in Verbindung mit Michael Ballweg… Markus Haintz kontaktiert… ganz andere Bewegung rein… dann wurde die Wiedereröffnung ziemlich schnell genehmigt…

Maximilian Provenzano – Inhaber Restaurant Platzhirsch

REAL-Geschäft: „Vor der Tür ein Schild: Einige unserer Mitarbeiter und Kunden können aus gesundheitlichen Gründen nicht über einen längeren Zeitraum eine Maske tragen. Wir nehmen darauf Rücksicht und bitten Sie, dies auch zu tun.“

Autohaus:

„Bei uns ist Eigenverantwortung gefragt. Wir haben Schilder an den Türen, dass prinzipiell Maske aufgesetzt werden sollte, aber wer aus diversen Gründen keine aufsetzen kann, wird trotzdem herzlichst empfangen. Wir bitten jeden mit Respekt zu behandeln, egal, ob jemand eine Maske auf hat, oder nicht.
Steht auch ein Hinweisschild an der Türe. Somit ist unsere Pflicht getan.“

Marcus Müller – Regensburg Aus Protest gegen die Verlängerung des Lockdowns hat er seinen Pelzladen geöffnet. Mit der Aktion wollte er auf die finanzielle Notlage von Einzelhändlern, Wirten und Künstlern in der Innenstadt aufmerksam machen. Wenige Stunden später kamen die Polizei und das Ordnungsamt und forderten ihn auf, seinen Laden wieder zu schließen – was Müller dann auch tat.

https://www.br.de/nachrichten/bayern/waehrend-lockdown-geoeffnet-haendler-will-bussgeld-nicht-zahlen,SLu82kc

Mutige Frau eröffnet, weil sie sonst pleite geht…und schon kommt die Polizei:

Video Unter: https://t.me/selbstdenken/44924

Alle aktuellen Fälle findet ihr auf https://t.me/maskenpflichtkarte

Schon älter in 2020:

%d Bloggern gefällt das: